SANDY RODELLA
MYSTIK WOLF
  

 

Die Weisheitslehre des ZEN

TAO Kultur und Forschung des göttlichen Wissens

DIE SUCHE NACH DYNAMIK UND VITALITÄT

OSHO - 10 STIERE DES ZEN

DIE SUCHE NACH DEM STIER

In den Weiden dieser Welt, schiebe ich endlos die hohe Gräser beiseite,

auf der Suche nach dem Stier. Ich folge dem Verlauf von namenlosen Flüssen, dort oben,

zwischen den verschlungenen Wegen ferner Berge. Meine Kräfte werden immer weniger und meine Vitalität ist erschöpft.

Es gelingt mir nicht den Stier zu finden. Ich höre nur die Heuschrecken, im Wald surren durch die Nacht.

DER STIER IST NIE VERLOREN GEGANGEN. WOZU IHN ALSO SUCHEN? NUR DIE TRENNUNG VON MEINER WAHREN NATUR, HÄLT MICH DAVON AB IHN ZU FINDEN. IN DER VERWIRRUNG MEINER SINNE VERLOR ICH SEINE FÄHRTE. WEIT WEG VON ZUHAUSE, SEHE ICH VIELE WEGE, DIE SICH KREUZEN, ABER ES IST MIR NICHT KLAR, WELCHER IST DER RICHTIGE PFAD. GIER UND ANGST, GUT UND BÖSE VERSTRICKEN MICH

DAS ENTDECKEN DER FÄHRTE

Entlang der Flussufer, unter den Bäumen, entdecke ich seine Fußspuren!

Sogar unter dem duftenden Gras, in den Tiefen der abgelegenen Berge sehe ich seine Fährte.

Diese Spuren sind deutlich sichtbar, so wie seine zum Himmel gestreckte Stupsnase.

VERTIEFT IN DEN LEHREN, ERKENNE ICH DIE FÄHRTE DES STIERS. UND NUN VERSTEHE ICH, DASS SO WIE AUS EINEM EINZIGEN METAL, VIELE VERSCHIEDENE WERKZEUGE GEFERTIGT SIND, SO KÖNNEN AUCH AUS DEN MYRIADEN DES INDIVIDUUMS, VIELE EINHEITEN ENTSTEHEN. WENN ICH NICHT DISKRIMINIERE, WIE KÖNNTE ICH DANN DAS WAHRE VOM UNWAHREN UNTERSCHEIDEN? OBWOHL NOCH NICHT DURCH DAS TOR EINGETRETEN, HABE ICH DEN PFAD DENNOCH ERKANNT.


Wenn man im Begriff ist, sich auf die Reise nach Innen zu begeben, verzichtet man auf alles was im Wege steht, man entsagt allem was nicht benötigt wird, um das wesentliche zu finden und zu erforschen. Man verzichtet nicht nur auf die Welt, man entsagt dem Verstand, denn der Verstand ist der Ursprung der inneren Welt. Die Welt des Begehrens, des Besitzes ist nur der äußere Teil, der innere Teil ist der Verstand: der Kopf voller Gedanken ist der Samen. Man entsagt der äußeren Welt, sowohl der Inneren und dann wirst du leer, das ist Meditation! Aber das ist nicht das Ende, man kehrt wieder in die Welt zurück auf den Marktplatz und erst dann ist Kreislauf geschlossen. Man kommt vollständig erneuert, das alte ist weg, die Vergangenheit ist für immer verschwunden. Man kommt wiedergeboren, frisch und jungfräulich. Man kommt zurück in die Welt, um weiter zu leben und darüber hinaus. Aber die Welt ist nicht in deinem Innern, du lebst unberührt wie eine Lotusblüte.

MAN KOMMT MIT EINER KARAFFE WEIN, TRUNKEN VOM GÖTTLICHEN, UM ANDEREN ZU HELFEN, AUCH VOM GÖTTLICHEN ERFÜLLT ZU WERDEN. DENN ES GIBT VIELE SUCHENDE, DIE AUF DEM WEG STOLPERN UND IN TIEFSTER DUNKELHEIT TAPPEN ...


 
MAN KEHRT ZURÜCK IN DIE WELT AUS MITGEFÜHL

Wer erleuchtet ist, hilft anderen das gleiche Ziel zu erreichen.

Aber es fehlt immer noch eine Vollkommenheit, die du erreichen muss. Du hast noch nicht geliebt!
Es fehlt das positive. Das Elend ist weg, der Schmerz verschwunden, aber du bist noch nicht ekstatisch.
Dein Schweigen ist noch nicht Erfüllung, noch kein Überfließen; es ist noch nicht ein seliger Tanz deines inneren Wesens ...

ES BEDEUTET, DEINE MEDITATION IST NOCH EGOISTISCH

Der Baum hat aufgehört zu wachsen, ist noch nicht in voller Blüte. Er sieht perfekt aus, aber ohne Blumen ist er unvollständig.
Er mag nett erscheinen, hat aber noch eine Vollkommenheit mehr zu entfalten. Er muss gedeihen. Er hat seinen Duft den Winden anzuvertrauen,
um die Tiefen der Existenz zu erreichen. Er begibt sich zum Marktplatz, verbleibt aber in seiner Meditation:
Der Markt kann ihn nun nicht mehr ablenken.

DIE MEDITATION IST JETZT SPONTAN - EIN NATÜRLICHES FLIESSEN


WENN DIE MEDITATION DEN HÖHEPUNKT ERREICHT, MUSS EGOISMUS VERSCHWINDEN UND DU WIRST EINS MIT DEM GANZEN. DANN KEHRST DU ZURÜCK MIT EINER KARAFFE WEIN IN DER HAND! ... WELCHE SYMBOLIK IST IN DIESEN WORTEN ENTHALTEN? ... MAN BETRINKT SICH MIT DEM GÖTTLICHEN! MAN FLIEHT NICHT, MAN VERSTECKT SICH NICHT IN EINER GROTTE, MAN IST SO FREI, DASS KEIN GRUND BESTEHT, SICH IRGENDWO ZU VERSTECKEN. NUN WURDE DIE FREIHEIT ZUR QUALITÄT DEINES WESENS, DIE WELT IST EIN ABENTEUER GEWORDEN. DER KREIS IST GESCHLOSSEN, JETZT LEBST DU OHNE DEN VERSTAND. DU ERLEBST DEN MARKT IN GLEICHER SCHÖNHEIT, WIE DIE STILLE HIMALAYAS - ES GIBT KEINEN UNTERSCHIED. WENN DEINE MEDITATION BLÜHT UND WIRD ZUM MITGEFÜHL, DANN HILFST DU ANDEREN UND TEILST MIT IHNEN DEINE EKSTASE.

Nicht einmal die Weite des Himmels ist so gewaltig wie der Mensch,
denn der Himmel kann ein Ende haben, aber es gibt keine Begrenzung für die Erforschung des Menschen.
Es ist eine ewige Pilgerfahrt, die weder Anfang noch Ende hat.

DER STIER IST EIN SYMBOL FÜR ENERGIE, VITALITÄT UND DYNAMIK

 ES BEDEUTET DAS LEBEN SELBST, DIE INNERE KRAFT - DEIN POTENZIAL

"In den Weiden dieser Welt, schiebe ich endlos die hohe Gräser beiseite, auf der Suche nach dem Stier."

Was ist das „hohe Gras“? ...  Die Poesie spricht in Symbolen
DIE WÜNSCHE SIND DIE HOHEN GRÄSER, IN DENEN SICH DER STIER VERLOREN HAT
Viele Wünsche ziehen dich von einer Seite zur anderen.

Wenn du die Qualität deiner Energie verstanden hast, wirst du in der Lage sein zu begreifen, was dir möglich ist zu verwirklichen. Ansonsten weiß du nicht wer du bist und du rennst weiter. Halte am Straßenrand an, überdenke was du tust und warum du es tust! Du läufst und nach und nach wirst du nicht mehr in der Lage sein zu stoppen. Dein Schicksal ist in dir. Schließe die Augen, sei im Einklang mit dir selbst und mit deiner Energie, höre ihr zu und was sie dir mitteilt, akzeptiere es! Nach und nach wirst du näher und näher an dein Erblühen kommen, an deine Blüte. Die Menschen haben jedoch Angst sich selbst zu sein. Jedermann ist einzigartig und allein. Wenn du Gott suchst, bist du allein, aber wenn du auf der Suche nach Macht bist, in diesem Fall wirst du nie allein.

ABER DIE MENSCHEN HABEN ANGST VOR DEM ALLEINSEIN. UND WENN DU ANGST HAST VOR DEM ALLEINSEIN, WIRST DU DICH NIE AUF DIE SUCHE NACH DEM STIER BEGEBEN.

Und dann kommt in der Suche ein Moment, in dem man sich völlig erschöpft fühlt und müde. Aber das ist genau der Moment, indem die eigentliche Suche erst beginnt. Der Verstand fühlt sich müde, denn er ist nur glücklich Landkarten zu folgen. Er sagt dir: "Was tust du, bist du verrückt, warum verschwendest du dein Leben? Komm zurück!"

DIESER MOMENT ERSCHEINT JEDEM - ES IST EIN WESENTLICHER MOMENT

Aber wenn du weiter gehst, wenn es dir gelingt dich weiter nach vorne zu bewegen,
dann fängt der Verstand an zu weichen und die ersten Einblicke in die Meditation erscheinen.

"Entlang den Ufern unter den Bäumen, entdecke ich die Fußspuren!"

Ist es menschenmöglich zu viel zu wichsen?


Also sage ich: "FUCK GOTT - und seine Hure Jungfrau Maria"! Er ist ein Tyrann, ein Unterdrücker und ein skrupelloser Killer. Er ist ein Meister des Todes!

""Gott ist tot - aber keine Sorge, die heilige Jungfrau Maria ist wieder schwanger!"

Komm her, um was geht's, mit wem treibst du's? Pack’ nen Schwanz und genieß es! Den Arsch, wem gibst du?

 Der Stier ist nie verloren gegangen: Denn der Stier, das bist "du"!
Das Prinzip deiner Dynamik ist der Stier.

WESWEGEN SOLLTE MAN IHN SUCHEN - ES REICHT, DASS DU ES VERSTEHST

 

Das „Warum“ ist immer lächerlich. Sobald du das verstanden hast, lässt du es fallen. Es ist besser zu gedeihen und authentisch zu existieren! Und das ist das Schöne daran, sobald du aufgehört hast zu philosophieren, dann beginnst du begeistert zu leben und die Antworten kommen nicht von jemandem außerhalb, sondern von deiner eigenen Lebensenergie und sie kommen als gelebte Erfahrungen.


DIE ANTWORT WIRD EXISTENTIELL - NICHT INTELLEKTUELL


Plötzlich bewegt sich deine Energie in eine neue Dimension: in die Dimension des Herzens. Das Herz stellt keine Fragen und dort verbirgt sich die Antwort. Es erscheint paradox, aber wenn du aufgehört hast zu fragen, kommt die Antwort von selbst.

DU MUSST DICH IN DIE TIEFEN BEWEGEN, IN DEINE EIGENE SCHLUCHTEN UND DIMENSIONEN, IN DENEN NUR DU ALLEIN BIST UND SONST NIEMAND UND WO KEIN EINZIGER GEDANKE HERUMFLIEGT. NUR IN DIESEM RAUM FINDEST DU DIE ANTWORT.

Jesus sagte: "Es gibt genug Tote in der Stadt, laß sie die Toten begraben und du folge mir!" Und er folgte ihm und vergaß total seinen toten Vater. Das ist Jüngerschaft! Diejenigen, die Jesus folgten waren Schüler, aber die sogenannten Christen sind nicht Jünger, denn sie folgen einer toten Tradition. Auch die sogenannten Buddhisten sind nicht Jünger. Ihr Sannyasin ist wertlos, er ist nicht absolut. Sie imitieren nur - niemals nachahmen! Treffe Entscheidungen auf eigene Faust und jede Entscheidung wird mehr und mehr zu einer Integration. Und das ist die große Entscheidung - sich zu verpflichten, sich völlig zu engagieren und sich ins Unbekannte zu bewegen. Der Verstand wird tausend und einen Zweifel erfinden, der Verstand möchte sich an die Vergangenheit klammern, aber wenn „du“ entscheidest, überwindest du deine Vergangenheit.

Aber sei nicht clever, versuche authentisch und wahr zu sein! Du sollst nicht rationalisieren ... So finde Momente, in denen du still sein kannst und sofort wirst du dich in der "Leere" wiederfinden. Das ist deine wahre Natur. Gedanken kommen und gehen, aber die Leere in dir existiert immer, es geschieht ihr nicht zu kommen oder zu gehen.

SEI GELASSEN, SITZE IN STILLE  - TUE NICHTS UND ENTSPANNE DICH

Du kannst jetzt mit dieser Leere experimentieren und unermesslichen Reichtum gewinnen.
Sobald du diese Leere gekostet hast, verschwindet die Kontrolle, welche die Gedanken über dich ausüben.

DIE KREATIVITÄT VERLANGT LEIDENSCHAFT, LEBENDIGKEIT UND ENERGIE. SIE ERWARTET VON DIR, DASS DU EIN FLUSS BIST, EIN INTENSIVES, LEIDENSCHAFTLICHES FLIESSEN. WENN DU EINE BLUME MIT GLEICHGÜLTIGKEIT BETRACHTEST, KANN DIE BLUME NICHT SCHÖN SEIN. DURCH GLEICHGÜLTIGKEIT WIRD ALLES BEDEUTUNGSLOS. ALLES WIRD NEGATIV, SCHWER FASSBAR, SELBSTMÖRDERISCH. DIE VERWIRKLICHUNG IST IMMER POSITIV UND KREATIV. GOTT IST KREATIVITÄT UND WIE KÖNNTE DIR DURCH GLEICHGÜLTIGKEIT DAS GÖTTLICHE GESCHEHEN? GOTT KÜMMERT SICH AUCH UM DEN KLEINSTEN GRASSHALM. ER NIMMT DIE GLEICHE SORGFALT AN, UM EINEN SCHMETTERLING ZU MALEN, WIE UM EINEN BUDDHA ZU ERSCHAFFEN. GLEICHGÜLTIGKEIT IST EIN LANGSAMER SELBSTMORD.


SEI IN TIEFER LIEBE!

SO, DASS DU DICH IN DEINER LIEBE VOLLSTÄNDIG AUFLÖSEN KANNST UND DICH IN REINE SCHÖPFERISCHE ENERGIE VERWANDELST. NUR DANN NIMMST DU ANTEIL AM GÖTTLICHEN UND BEWEGST DICH MIT IHM HAND IN HAND. KREATIVITÄT IST MEDITATION UND IST LEBEN. JEDE SCHÖPFERISCHE HANDLUNG WIRD FÜR DEN KREATOR ZUR WIEDERGEBURT!


DIE LIEBE VERWANDELT ALLES IN ETWAS GÖTTLICHES

Jemand steht vor dem Spiegel, blickt auf sein Spiegelbild
und sieht sich selbst blickend auf sein Spiegelbild und so fort . . . Deswegen entsteht das Selbst-Bewusstsein,
das Ego wurde geboren. Infolgedessen ist man mehr am reflektierenden Bild interessiert
als an der Wirklichkeit, man lebt in einer Fiktion.

DU MUSST IN DICH SELBST ZURÜCKKEHREN

SONST ENTFERNST DU DICH MEHR UN MEHR VON DIR SELBST

DIE SPIEGEL MÜSSEN ZERBROCHEN WERDEN

Man ist weniger interessiert an sich selbst, als mehr für die Meinung anderer,
über das, was sie von dir denken.

ABER AUCH DAS IST EIN SPIEGEL

In den Spiegel zu blicken und zu glauben sich selbst zu sehen, ist einer der absurdesten Dinge.
Dieses Spiegelbild ist nicht dein Gesicht, es ist nur eine Oberfläche, eine Peripherie.
Kein Spiegel kann dein Zentrum widerspiegeln. Und diese Oberfläche bist du nicht.

Deine Moral, deine Tugenden sind nichts anderes als Dekorationen,
damit du in den Augen der anderen sch
ön, gut und religiös aussiehst ...

ABER DAS IST EINE GROSSE NIEDERLAGE

SOBALD DU DAS VERSTEHST,  ERSCHEINEN DIR OFFENBARUNGEN

UND DANN BEGINNT DIE SUCHE NACH DEM STIER

Ein Mensch auf der Suche nach sich selbst, zerbricht alle Spiegel. Sein Lächeln ist echt und unabhängig von den Zuschauern. Diejenigen, die sich bemühen andere zu beeindrucken sind leer, innen hohl, sie besitzen nichts authentisches. Wenn du ein glücklicher Mensch bist, dann denkst du nicht daran, dass dies in den Augen der anderen zum Ausdruck kommen müsste. Selbstkenntnis zu haben bedeutet, dass du dich selbst "direkt" kennst und verstehst, nicht durch die anderen! Wie dumm wäre es, jemand anderen zu fragen: Wer bin ich?

BEGEBE DICH NACH INNEN - DAS IST DIE SUCHE NACH DEM STIER

DURCHDRINGE DEINE ENERGIE - DER STIER IST DORT

Sobald du verstanden hast, dass du deine Identität in dir selbst suchen musst, "im völligen Alleinsein"
dann beginnst du dich von der Masse abzuwenden.

DIE INDIVIDUALITÄT WURDE GEBOREN, DU BIST EIN INDIVIDUUM GEWORDEN, EIN EINZIGARTIGES WESEN. DAS EGO IST IMMER IN SCHWIERIGKEITEN, ES IST ETWAS FALSCHES, UNECHTES, ES MACHT ABER DEN ANSCHEIN ALS OB ES EXISTIERT. IN WAHRHEIT EXISTIERT ES ABER NICHT! WEGEN DEINEN ÄNGSTEN GELINGT ES DIR NICHT EIN INDIVIDUUM ZU WERDEN UND DESWEGEN FOLGST DU ANDEREN. WENN DU ABER WIRKLICH AUF DER SUCHE NACH DEM STIER BIST, ENTSAGE DER ANGST, DENN DIE SUCHE FÜHRT DICH AUF GEFÄHRLICHE PFADE UND DU WIRST RISIKEN EINGEHEN MÜSSEN. MERKE: DIE RELIGIONEN, DIE DU KENNST, SIND ALLES NUR SCHLUPFLÖCHER, FLUCHTWEGE! DIE WAHRE RELIGION ABER REPRÄSENTIERT KEINE FLUCHT, SONDERN EINE BEGEGNUNG. DEM LEBEN MUSS MAN BEGEGNEN! WAS AUCH IMMER DIR ENTGEGEN KOMMT, DU MUSST TIEF HINEINBLICKEN, DENN DIE GLEICHE TIEFE WIRD ZU DEINER SELBSTKENNTNIS. WENN DU FLÜCHTEST VON DER WUT, VOM SEX, VON DIESEM UND JENEM,

DANN FLÜCHTEST DU VON DER FÄHRTE DES STIERS UND DANN WIRD ES DIR NICHT MÖGLICH SEIN HERAUSZUFINDEN, WER DU BIST.

MEDITATION BEDEUTET, IM OFFENEN HIMMEL ZU STEHEN UND FÜR ALLES EMPFÄNGLICH ZU SEIN.

"Hier kann sich kein Stier verstecken!"

Und plötzlich ist der Stier in Sicht.
Im Zustand großer Sensibilität, wirst du dir deiner Energie bewusst,
reiner Energie, purer Freude!

"Wenn man eine Stimme hört, fühlt man auch ihre Quelle"

"Sobald die sechs Sinne verschmelzen, ist die Schwelle überschritten"


Jemand, der wirklich in der Lage ist zu verstehen, lebt mit allen Sinnen: Sein Ansatz ist global. Wenn dich ein echter Weiser berührt, fühlst unmittelbar eine Übertragung der Energie. Plötzlich füllst du, dass in dir etwas geweckt wurde.

ETWAS ERWACHT IN DIR - SEINE ENERGIE BERÜHRTE DEINE RUHENDE ENERGIE

Nicht nur seine Worte sind beeindruckend, sondern auch seine Stimme ist von Bedeutung.
Etwas hat dein Herz berührt, seine Stimme umgibt dich mit Wärme,
sie hat die Qualität des Gesangs und der Poesie.

"Wo immer man ankommt, sieht man den Kopf des Stiers"


Und dann, wenn deine Sinne vollständig lebendig sind und ineinander übergehen, dann bist du eine Quelle der Energie geworden und wo immer du ankommst, siehst du den Kopf des Stiers. Dein Bewusstsein bewegt sich durch alle Sinne wie Salz im Wasser. Hast du den Stier eingefangen, wird es dir gelingen die Energie einzunehmen und sie zu besitzen.
Zwangsläufig wird es dann zum Kampf kommen, nachdem der Verstand so lange an der Macht war ...

"Sein großer Wille und seine Kraft sind unerschöpflich"

"Er stürmt das Hochplateau, weit oberhalb der Wolken, oder stellt sich in eine unpassierbare Schlucht"


DIESE ENERGIE, DIESER STIER SIND UNERSCHÖPFLICH. MANCHMAL ERHEBT ER SICH AUF DIE SPITZE EINES HÜGELS, AUF DEN HÖHEPUNKT EINER ERFAHRUNG UND MANCHMAL IN EINEM TAL, ODER IN EINER TIEFEN SCHLUCHT.

HAB KEINE ANGST VOR DEM LEBEN, SONST WIRST DU UNEMPFÄNGLICH UND DANN ERLAUBST NIEMANDEN DICH ZU VERLETZEN. DER STIER VERSTECKT SICH HINTER JEDEM BAUM, HINTER JEDEM FELSEN.

SELBST DER FELS REAGIERT, WENN DU IHN MIT LIEBE BERÜHRST UND DANN KANNST DU DIE ANWESENHEIT DES STIERS FÜHLEN. BEOBACHTE LIEBEVOLL DIE STERNE UND SIE WERDEN DIR ANTWORTEN. DER STIER VERSTECKT SICH AUCH DORT.

DER STIER REPRÄSENTIERT DIE ENERGIE DER TOTALITÄT UND DU NIMMST ANTEIL DARAN. UND ER WARTET IMMER AUF UNS. ER IST NICHT IRGENDWO AUSSERHALB VON DIR, DER STIER IST DEIN INNERSTES WESEN.


Der Mensch lebt in einem Meer von Energie: Die gleiche  Energie ist in deinem Innern und dieselbe außerhalb von dir. Dank dieser Energie wurdest du geboren, du lebst in ihr und du wirst dich in ihr auflösen. Sie hat dir nie gefehlt, war schon immer hier. Du musst nur sensibler werden. Höre den Nachtigallen zu - tiefer, auch den Bäumen und der Musik, die dich umgibt. Beobachte alles mit mehr Intensität und berühre es mit mehr Sensibilität. Alle Sinne werden zu einer einzigen Sensivität und plötzlich merkst du, dass du schon immer "in Gott" gelebt hast, du warst schon immer mit Gott.

DIE SENSITIVITÄT IST DAS EINZIGE GEBET - GOTTGEGEBEN, SEI WACHSAM, LEBE BEWUSST!

Höre den Gesang des Nachtigals. Erlaube der Sonne dich zu berühren und die Brise soll nicht nur an dir vorbei passieren, sondern durch dich, so dass sie ständig dein Herz reinigt - beobachte !

"Die Weiden sind grün entlang des Ufers, hier kann sich kein Stier verstecken!"

GOTT IST NICHT VERBORGEN

Augenbinden sind auf deinen Augen ... Die Augenbinden sind die Gedanken, Wünsche, Vorstellungen, Träume - alles Fiktionen ...

Gott ist nicht versteckt. Wenn du die Fiktionen fallen lassen kannst, wenn du auf Fiktionen verzichten kannst, dann befindest du dich plötzlich in der Realität.

Somit erwarte ich von dir nicht der Welt zu entsagen, sondern auf deine Träume zu verzichten - das ist alles!


Das Leben ist ein Abenteuer, erfüllt mit Mut, Kühnheit, und Irrtümern.
Oft muss man in die Irre gehen, um den rechten Weg zu finden. Man muss sich vielen Quellen zur Verfügung stellen.
Aber frage niemals: Was ist der richtige Weg. Wo immer du bist, befindest du dich auf dem Weg zu Gott
- Alle Wege führen zu ihm!

Sei glücklich! Gerade in diesem Moment kannst du glücklich sein. Niemand versperrt dir den Weg.

Wenn du liebst, kommt die Liebe im Gegenzug zurück ... Versuche einfach nur glücklich zu sein, ohne einen Grund und du wirst überrascht sein!

Denke immer daran, nicht nach Schlupflöchern zu suchen, denn das ist der sichere Weg dein Leben zu verpassen!

DIE WAHRHEIT BEFREIT - UND SONST NICHTS. ALLES ANDERE SCHAFFT BINDUNGEN UND LASTEN

EIN MENSCH DES VERTRAUENS HAT KEINEN GLAUBEN, SONDERN EINFACH VERTRAUEN, SO, WIE ER ERFAHREN HAT, WIE SCHÖN DAS LEBEN IST, WIE ZEITLOS UND EWIG. ER VERSTEHT, DASS DAS KÖNIGREICH GOTTES IN SEINEM INNERN EXISTIERT UND NICHT IRGENDWO AUSSERHALB. JENES ANDERE, IST EIN FALSCHES KÖNIGREICH, EIN REICH DER TRÄUME. ES IST EINE ERSTAUNLICHE TATSACHE, DASS DIR NICHT BEWUSST IST, WAS FÜR EINEN SCHATZ DU IN DIR TRÄGST UND DASS DU ANSPRUCH DARAUF HAST!

WENN DICH DEINE SUCHE NICHT ZU EINER IMMER WACHSENDER GLÜCKSELIGKEIT FÜHRT, DIE DICH TANZEN LÄSST UND SINGEN, DANN VERLÄUFT IRGENDWO ETWAS FALSCH.

"Der Kampf ist vorbei. Gewinn und Verlust sind jetzt gleichgestellt"


 

Und wenn der Kampf vorbei ist, dann versteht man, dass alles richtig war. Gewinn und Verlust sind dasselbe. Sich zu verirren gehörte zum Wachstums und in die Welt zu gehen war auch ein Teil der Suche nach Gott. Es war nötig! Du sollst beobachten, betrachten ... Auch Ärger ist Energie und obgleich sie sich vielleicht nicht in die richtige Richtung bewegt, ist aber immer noch reine Energie, ein Teil des Stiers.

DURCH REINES BEOBACHTEN UND BETRACHTEN, WIRST DU DIE VERWANDLUNG DEINER ENERGIE ERLEBEN


So, gehe in die Welt, liefere dich ihr
aus und dann befreie dich von ihr! Hab keine Angst, denn wenn du versuchst zu entkommen, bevor du die Reife erlangt hast, das wäre die schlimmste Situation, in die du reinlaufen könntest. Und dann geschieht etwas Wunderbares. Eine völlig neue Art von Energie entsteht in dir. Die Liebe wird stärker und lebendiger. Die Liebe lebt nur von ihrem reflektierenden Licht.

WENN DIE ENERGIE NACH OBEN ODER NACH INNEN FLIESST, WIRD SEX EIN TEIL, EIN SCHATTEN DER LIEBE!

"Ich singe das Lied der Holzfäller und spiele die Klangbilder der Kinder."

WUNDERBAR! MAN WIRD WIE DIE KINDER - EINFACH UNSCHULDIG UND GLÜCKLICH MIT KLEINEN DINGEN

"Auf dem Stier reitend, beobachte ich die Wolken dort oben."

"Ich gehe vorwärts, ohne mich um diejenigen zu kümmern, die mich zurückrufen wollen."


Ich bewege mich einem echten Schatz entgegen. Somit, die Illusionen reizen mich nicht mehr. Alles wurde schön, die Wolken am Himmel und das Lied der Holzfäller. Der wahre Heilige wird wie ein kleines Kind: eine Einfachheit, die an Idiotie grenzt. Saint Francis definierte sich selbst: der Narr Gottes. Lao Tzu sagt: "Die ganze Welt ist intelligent, außer mir, ich bin ein Idiot." Man wird wie kleine Kinder - ohne Logik, ungeheuer lebendig, aber nicht in einer Leere ausgesetzt. Die Energie wird ein Fluss, jetzt gibt es keine Blöcke, nichts ist eingefroren, die Grenzen sind aufgelöst. In dieser Situation ist man nicht mehr getrennt vom Ganzen.

DAS LEBEN WIRD WIE EIN EINFACHES LIED - WIRD "UNSCHULD". SOBALD DU VERSTEHST WAS DAS LEBEN IST, ENTFALTET SICH AUS DEINEM SEIN EINE UNBESCHREIBLICHE SCHÖNHEIT.

Alles wird hell, erleuchtet mit Gott. Jeder Stein wird zu einem Gebet. Jedes Schweigen wird ein Lied. Das absolute Nichts kommt zu dir und nur aus diesem Nichts erscheint Gott. Du wirst etwas Unsterbliches gekostet haben, etwas formloses, unbekanntes und unbeschreibliches, etwas schwer fassbares. Und der Durchfluss ist jetzt im Einklang mit dem Göttlichen. Das ganze Universum entsteht aus dem Nichts und löst sich im Nichts wieder auf.

DAS NICHTS IST DIE QUELLE UND DER SAMEN, DER ANFANG UND DAS ENDE

Tantra - Die Kunst des Liebens

Tantra ist reinste Liebe. Sie ist Methodik, um die Liebe von allen ihren Giften zu reinigen. In deiner Liebe kristallisiert sich der andere, denn deine Liebe bringt ihm Freiheit. Alles Wachstum braucht Liebe, jedoch liebe ohne Bedienungen zu stellen. Liebe bedingungslos! Frage nicht nach etwas im Gegenzug. Sei kein Bettler! Tantra ist die höchste Form der Liebe, ist Wissenschaft der Liebe. Liebe ohne etwas zu erwarten, sondern um zu geben! Aber sei sehr vorsichtig, da du dich auf heiligem Boden bewegst. Befreie dich von allen Unreinheiten und liebe, als ob die geliebte Person eine Gottheit wäre und dann wird die Liebe zur Andacht.


Alleinsein bedeutet Reinheit. Es bedeutet, dass du aus reinem Gold bist, nur Gold und sonst nichts ... Liebe macht dich allein. Wenn du dich im Zustand der Glückseligkeit befindest - dank deinem Wesen genügst du dir dann selbst. Du brauchst nirgendwohin zu gehen. Wenn eine Blume blüht, verbreitet sie ihren Duft mit dem Wind und ist dem Wind dankbar dafür, denn der Duft wurde immer mehr und mehr. Er ist schon fast eine Last geworden.


Liebe sollte dich zu einer weißen Wolke machen, völlig frei, zu einem Wanderer im Himmel der Freiheit, ohne irgendwo Wurzeln zu schlagen. Wenn du tief meditierst, wirst du früher oder später beginnen eine immense Liebe zu fühlen, die du vorher nie gekannt kannst. Eine subtile Qualität der Stille wird sich in deinem Innern den Weg ebnen und die Gedanken werden verschwinden. Denke daran: eine Meditation, aus der keine Liebe fließ, ist keine Meditation, sondern höchstens ein Schlupfloch!

Sei ein Gott! Beginne einfach zu leben. Lebe wie Gott: Sei göttlich! Das Leben ist ein Geschenk, es gibt nichts zu erobern.
Die Türe ist offen - tritt ein ... !

Fließe mit dem Fluss zusammen! Überlasse dich dem Strom und nach einer Weile merkst du, dass der Fluss nicht mehr gegen dich ankämpft. Jetzt bist du eine organische Einheit mit dem Fluss. Dann erlebst du eine orgasmische Erfahrung, denn alle Beschränkungen sind aufgehoben - Du bist jetzt das Ganze! Die Liebe ist nichts anderes als die Idee, wieder mit dem Ganzen eins zu werden. Die Liebe ist der erste Schritt, der zu Gott führt. Es kommt der Moment, als es nötig sein wird spontan zu leben und nicht mehr von dieser Welt zu sein - sondern als jemand außerhalb dieser Welt.

"Ein Weg des klaren Lichts reist durch die endlose Zeit."

"Mittelmaß ist vergangen. Der Verstand ist frei von Einschränkungen. Ich suche nicht den Zustand der Erleuchtung."

WENN ES KEINE BESCHRÄNKUNGEN GIBT, EXISTIERT NICHT EINMAL DER VERSTAND

JETZT SIND ALLE EBENEN ÜBERWUNDEN. ERLEUCHTUNG, DIE WELT, NIRWANA,

ALLES WURDE TRANSZENDIERT - PEITSCHE, SEIL, STIER, ALLE SIND VERSCHWUNDEN

ES IST REINE LEERE - DAS „NICHTS“ IST REALITÄT GEWORDEN



Die letzte Blüte tritt auf, wenn man lebt jenseits von Definitionen.

Man lebt in der Welt, aber die Welt lebt nicht in dir. Du hast dich in eine Lotusblüte verwandelt.

Jetzt kannst du überall sein, selbst die Hölle ist jetzt Himmel und die Dunkelheit ist Licht.

Sogar der Tod ist jetzt Leben. Jetzt kann dich nichts mehr ablenken.

Deine Verwirklichung ist vollständig, perfekt, endgültig.

Sei eine Lotusblüte!

WOZU ALSO DIE MÜHE? ALLE DEINE ENERGIE BEWEGT SICH NUN

UND VERWANDELT SICH IN EINEN TANZ DER ENDLOSEN GLÜCKSELIGKEIT, IN GLÜCK UND FEIER

GOTT IST FREUDE - IST WIE EIN KIND, DER AUS REINER ENERGIE ÜBERFLIESST

IN TAUSEND UND EINEN TANZ, SICH FREUT, SINGT UND IST NIEMALS ERSCHÖPFT.

SEIN SPIEL IST UNENDLICH.


Sobald du das Leben liebst und lebst, enthüllt es dir mehr und mehr. Plötzlich, eines Tages, offenbart es dir plötzlich, sein im innersten Herzen gehülltes Geheimnis: Gott! Sei also nicht gleichgültig, sondern tauche in das Leben ein! Gott gibt es seit immer, aber er ist noch nicht müde geworden. Er weiß nicht einmal was Müdigkeit sei, seine Energie ist immer frisch und jung. Jeder Augenblick ist eine neue Schöpfung. Nun hat sich ein orgasmisches Fliesen realisiert, deine Energie ist übergelaufen und du fühlst dich Gott dankbar dafür.

Du fühlst dich so erfüllt, dass du dich bedanken möchtest. Du bist so voll von Glück und Seligkeit, dass du die ganze Welt segnen möchtest. Tantra ist der höchste Gipfel, wo das Ego sich auflöst und verschwindet. Man "ist“ aber man ist nicht begrenzt. Du bist ein Fluss geworden, wo Energie strömt und man wird ein Zentrum unzähliger Kreuzwege und Pfade der Energie - auf diese Weise verschwindet das Ego. In Liebe wird man flüssig, man fließt überall.

EINE RELIGIÖSE PERSON IST JEMAND, DER IMMER UND IN JEDER SITUATION MIT ENERGIE ÜBERFLIESST.

SELBST WENN DER TOD KOMMT, WIRD ER IHN IN EINEM TIEFEN ORGASMUS VORFINDEN

NORMALERWEISE FINDET DICH NICHT EINMAL DAS LEBEN IN EINEM TIEFEN ORGASMUS, SOGAR DER LIEBE GELINGT DAS NICHT. ABER EINE WEISE PERSON ERREICHT SELBST DER TOD IM ORGASMUS - VORBEREITET, TANZEND, EMPFÄNGLICH, ALS OB DER TOD EIN ENTHÜLLER DER MYSTERIEN UND WER WEISS WIE VIELER GEHEIMNISSE WÄRE. UND IN DER TAT - ER IST ES... AUCH DER TOD IST EIN ANTLITZ GOTTES, VIELLEICHT TRÜB, ABER AUCH DIE SCHATTEN SIND GÖTTLICH. DEINE GEBURT KAM AUS DEM UNBEKANNTEN. DU WURDEST AUS DEM NICHTS GEBOREN UND EINES TAGES WIST DU DICH IM NICHTS AUFLÖSEN. ABER ES WIRD NICHT "DEINE" ENTSCHEIDUNG SEIN. ZWISCHEN DER GEBURT UND DEM TOD WIRST DU EINBLICKE DER LIEBE ERFAHREN. AUCH SIE GEHÖREN ZUM UNBEKANNTEN. ABER ES HANDELT SICH DABEI NICHT UM ETWAS DAS DU „TUST“! IN DER TAT IST DEIN "TUN" EIN HINDERNIS ...

"Ein langer Weg wurde notwendig, um an den Ursprung und an die Quelle zurück zu gelangen."
"Der Fluss fließt ruhig und die Blüten sind rot."

 

Beobachte den Fluss ohne Ablenkung, er bewegt sich immer vorwärts und im Einklang mit seiner Natur, von der er nie abweicht. Er bleibt sich selbst treu. Nichts kann ihn von sich selbst entfremden. Was auch immer geschieht, sei es etwas gutes oder schlechtes, er bleibt ein Fluss und fließt weiter. Selbst wenn Krieg sich nähert, er bleibt ein Fluss und sich selbst treu. Er bleibt weiter in Bewegung. Keine Blume versucht in irgend einer Weise, andere Blumen zu imitieren. Es gibt keine Imitation, keine Konkurrenz, keine Eifersucht. Was also läuft falsch beim Menschen?

Der Mensch ist das einzige Wesen auf Erden, welches
mit sich selbst nicht bewahrheitet ist, dessen Fluss nicht im Einklang mit sich selbst ist, der ständig nach jemand anderem sucht, der immer versucht jemand anderer zu sein. Man kann aber nur sich selbst sein, es gibt keine andere Möglichkeit! Je früher du es verstehst, desto besser. Du kannst nur du selbst sein ...

BEFREIE DICH ALLER IDEALE - ZEN MEISTER SAGEN:

Selbst wenn du den Buddha auf dem Weg triffst, töte ihn sofort!


Sei einfach Du selbst. Es gibt kein anderes Ziel, das erreicht werden müsste. Sei wachsam und natürlich und alles wird so sein wie es sein sollte. Sei spontan und lebendig! Führe deine Existenz nicht nach vorgefertigten Regeln. Lass es zu, dass die Regeln aus ihrer Natürlichkeit heraus sprudeln. Zen ist die natürlichste Religion des Menschen, eine Gottlose Religion. Zen geht über die geltende Moral. Dein Wesen ist reines Bewusstsein: reines, formloses Bewusstsein. So wie eine Welle, die im Ozean steigt und wieder fällt, es ist nicht nötig etwas zu tun. Die Formen erscheinen und verschwinden und du bleibst ein Beobachter.

DEIN WESEN IST REINES BEWUSSTSEIN, NUR BEWUSSTSEIN - OHNE FORM

Wenn du darauf achtest, immer wachsam zu verbleiben
und Kenntnis zu nehmen, von allem was geschieht - ohne zu urteilen,
dann hast du in der Hand den Zen-Schlüssel, den Meister-Schlüssel,
der in der Lage ist alle existierende Schlösser zu öffnen!

DAS PROBLEM ENTSTEHT WENN DU BEGINNST ZU URTEILEN

AN DIESER STELLE BEGINNEN DIE PROBLEME. BEOBACHTE ...  WO IST DAS PROBLEM?

DIE DINGE SIND, SO WIE SIE SIND. SEI EIN BEOBACHTER UND GENIESSE ...

NACHDEM DU ES AKZEPTIERST, VERSCHWINDEN PLÖTZLICH DIE PROBLEME


ALLES IST IM EINKLANG MIT DER NATUR - SEI ES AUCH DU - MIT DEINER NATUR!

"Barfuss mit nacktem Oberkörper, mische ich mich unter die Menschen in der Welt."

"Meine Kleider sind zerlumpt, staubig aber ich bin immer glückselig."

Diese Vermischung mit den Menschen in der Welt, ist eine große Anerkennung. Es ist die Einsicht in die Tatsache, dass jeder göttlich ist. Es gibt also keine Notwendigkeit in den Himalaya zu gehen und es gibt es keine Notwendigkeit, sich in der Abgeschiedenheit eines Klosters zu verstecken, oder sich sonstig irgendwie zu isolieren. Nun ist die Trennung zwischen der Welt und Nirwana verschwunden. Das Profane und das Heilige - die Teilung ist verloren. Jetzt ist alles heilig oder profan, denn alles ist eins. Nach der Umwandlung deines Wesen, hast du plötzlich "das Ganze" realisiert. Wo immer ich bin, umgibt mich Glückseligkeit. Jetzt ist Glück, Teil meiner inneren Qualität.

"In meiner Anwesenheit, werden jetzt die Bäume lebendig. Ich benutze keine Magie, um mein Leben zu verlängern."

In der Tat gibt es keine Frage der Verlängerung der Lebenserwartung, denn man lebt ewig.

Jetzt gibt es keinen Tod mehr. Macht es also Sinn, das Leben zu verlängern?

Zen ist nicht an der Langlebigkeit interessiert und sagt: Wenn du dich selber verstehst, dann wird es ewiges Leben geben. Wer kümmert sich um ein langes Leben? Ein weiser Mensch weiß, dass der Tod nicht existiert! Der Tod geschieht nur, weil du dich mit dem Körper identifizierst und dich selbst nicht kennst. Aber wenn du dich nicht mit dem Körper identifiziert und bist wie ein Zeuge, eine wachsame und bewusste Seele, dann gibt es keinen Tod.

Wenn du lebendig bist, wird alles um dich herum lebendig.

Wenn du tot bist, tötest du, was auch immer du berührst.

Deine Berührung wird tödlich!

IN MEINEM INNERN, KENNEN MICH NICHT MAL TAUSEND WEISE

DIE SCHÖNHEIT MEINES GARTENS IST UNSICHTBAR, WARUM SOLLTE MAN DIE SPUREN DER PATRIARCHEN SUCHEN?

ICH GEHE ZUM MARKTPLATZ MIT MEINER KARAFFE WEIN IN DER HAND UND KEHRE HEIM MIT MEINEM STOCK

ICH BESUCHE DIE TAVERNE AUF DEM MARKT ...

Jedem, den ich betrachte - geschieht Erleuchtung ...


 

SANDY RODELLA

Fallende Sterne

MIRAMARE TRIESTE


Die Basis für diese Kreation ist ein Diskurs vom OSHO
im März 1976 in Poona - Indien. - "THE SEARCH"

Es ist erlaubt diese Veröffentlichung zu kopieren und zu verbreiten, jedoch mit Angabe der Quelle!