SANDY RODELLA
MYSTIK WOLF
  

 

Gautama Buddha
Dhammapada

Bedeutendste Phrasen und Verse aus dem Dhammapada
 

  "Om" ist die ursprüngliche kosmische Schwingung von der sprang der gesamte Kosmos und die ganze Schöpfung. Die berühmteste Mantra ist "Hari Om".

Wir sind - was wir denken

Alles was wir sind, ist das Ergebnis unseres Verstandes ...

 Die Phänomene werden vom HERZ angeführt, vom HERZ beherrscht,

vom HERZ hervorgebracht

Wenn ihr mit verdorbenem Herzen spricht oder handelt folgt euch Leid,
wie das Rad des Wagens der Spur des Ochsen folgt, der ihn zieht.

Wenn ihr mit ruhigem, klarem Herzen spricht oder handelt,
folgt euch Glück wie ein Schatten.

Er beschimpfte mich, schlug mich, besiegte mich, beraubte mich.
Jenen, die nicht darüber grübeln, kommt ihre Feindseligkeit zum Erliegen.

Feindseligkeiten kommen nicht durch Feindseligkeiten zum Erliegen, egal was passiert.
Feindseligkeiten kommen durch Nicht-Feindseligkeit zum Erliegen:
dies ist - eine nie endende Wahrheit
 

Buddha Erleuchtung

Mit der gleichen Leichtigkeit
wie der Wind einen zerbrechlichen Baum entwurzelt,
ziehen die Versuchungen diejenigen, die auf der Suche sind nach Freuden,
die gierig sind, faul und schwach.

So wie der Regen dringt in eine Hütte, deren Dach nicht gut gefüllt ist,
so schleichen sich die Leidenschaften in einen unbewussten Geist.

WER SCHLECHTES TUT

In beiden Welten grämt sich der Übeltäter.
Er grämt sich, er ist bekümmert, wenn er das Schlechte seiner Taten sieht.

DER TUGENDHAFTE

In beiden Welten freut sich,
des inneren Reichtum Schaffende.

Er freut sich, ist glücklich,
wenn er das Makellose
seiner Taten sieht.

Wenn du die Leidenschaften verlässt,
Hass und Illusionen, um Weisheit und Gelassenheit zu pflegen
und hast keine Wünsche in dieser Welt, noch in einer anderen,
dann bist du wirklich Teil des Lebens des Geistes.

BEWUSSTSEIN
.Der Begriff der "blauen Blume" hat in der romantischen Literatur Symbolcharakter

Bewusstsein ist der Pfad zur Unsterblichkeit,
Unachtsamkeit: der Todespfad. Die Bewussten sterben nicht,
die Achtlosen sind eigentlich
schon tot..

 Diejenigen, die ihre wahre Natur geweckt haben, sterben nicht.
Der Unbewusste dagegen lebt, als ob er schon tot wäre.

Der weise Mann der versteht, findet seine Freude im Bewusstsein,
er findet seine Freude auf dem Weg des Buddha.


DESHALB BEMÜHE DICH MIT BEWUSSTSEIN UM NIRVANA

UM DIE HÖCHSTE FREIHEIT ZU ERLANGEN

Deswegen erwache, beobachte dich,
handle mit Reinheit und Achtsamkeit gemäß dem ewigen Gesetz
und deine Herrlichkeit wird wachsen.

Durch inneren Antrieb, Bewusstsein, Beherrschung & Selbstkontrolle
schafft der Weise eine Insel, die keine Flut überkommen kann!

Wenn der Weise Unachtsamkeit mit Bewusstsein vertreibt,
nachdem er den hohen Turm der Einsicht erklommen hat und frei ist von Leid,
beobachtet er die leidende Menge wie jemand, der auf dem Gipfel eines Berges beobachtet
die Narren im Tal, dort unten.

Bewusst unter den Unbewussten, wach unter den Schlafenden,
wie ein schnelles Pferd der voran eilt, die Schwachen hinter sich lassend:

Dank Achtsamkeit, gewann INDRA die Herrschaft über die Götter

DER VERSTAND

Der Weise glättet ihn wie ein Pfeilmacher den Schaft eines Pfeils.

Kalkutta - Viktoria Memorial Hall

Wie kann ein unruhiger Geist das Gesetz der Ewigkeit verstehen?

In einem Menschen mit unstetem Geist,
der das Gesetz der Ewigkeit nicht kennt,
kommt Erkenntnis nicht zur Vollendung

Verwandle deinen Verstand in eine Festung
und bekämpfe die Versuchungen mit Weisheit.

Niemand,
nicht mal dein schlimmster Feind, kann dir so weh tun
wie ein undisziplinierter Verstand.

Aber der disziplinierte Geist ist ein wertvoller Verbündeter.

BLUMEN

Blumen im Reich des Todes
Wer kann diese Welt und dieses Reich des Todes
mit all seinen Göttern durchdringen ?

Du selbst bist es ...
Auf dem leuchtenden Pfad des Dharma und mit der gleichen Sorgfalt,
mit der ein Gärtner die schönsten Blumen wählt.

Wie eine Biene - die ohne die Blüte zu beschädigen
ihren Nektar nimmt und davonfliegt, so sollte der Weise
durch das Leben gehen.

Achte nicht auf die Grobheiten anderer,
nicht auf das, was sie getan oder zu tun unterlassen haben,
sondern auf das, was "du" getan und zu tun unterlassen hast.

Aufrichtige Worte derer, die in Wahrheit leben,
sind wie duftende Blüten mit leuchtenden Farben,
voller Wohlgeruch.

Der Duft der Tugend verbreitet sich in alle Richtungen,

und erreicht jeden Winkel der Erde.

DER DUFTHAUCH KEINER BLUME VERBREITET SICH GEGEN DEN WIND

AUCH  NICHT SANDELHOLZ ODER JASMIN

Meditation - die Form des indischen Lebensstils

ABER  DER HAUCH DES TUGENDHAFTEN WEHT BIS ZU DEN GÖTTERN

Die Versuchungen verirren die Menschen nicht, die in Tugend und Bewusstsein leben
und ihre Freiheit in der Weisheit gefunden haben.

Der Lotus-Duft, der die Herzen beglückt, wächst im Schlamm am Straßenrand

Somit glänzt der Jünger des Buddha, unter den blinden Sterblichen mit seiner Weisheit.

DER NARR

Lang ist für den Schlaflosen die Nacht. Lang für den Erschöpften eine Meile.

Lang ist das Irren der Narren,
die in Unkenntnis des Dharma wandern,
durch den Kreislauf von Tod und Wiedergeburt..

DER DUMMKOPF, DER SICH FÜR WEISE HÄLT, IST EIN UNHEILBARER NARR
Der Narr der spürt, dass er ein Narr ist - ist zumindest was das betrifft - weise!

Der Narr tut, was er nicht lassen kann ... Er kann nur als Narr überleben. ...

Der Unbewusste ist der schlimmste Feind seiner selbst;

Seine blinde Taten produzieren bittere Früchte.

Narren mit geringer Weisheit sind ihre eigenen Feinde,
während sie durchs Leben schreiten und Schlechtes tun,
was bittere Früchte hervorbringt ...

Mit Narren gibt es keine Gemeinsamkeit!

Solange Schlechtes noch reifen muss, hält der Narr es irrtümlich für Honig.
Aber wenn dieses Schlechte reif wird,
verliert  der Narr sich im Leiden.

Nur zu seinem Verderben wird dem Narren Ruhm zuteil.
Ruhm plündert sein strahlendes Glück und sprengt ihm den Kopf.

ZWEI WEGE GIBT ES:

DER EINE FÜHRT ZUR EROBERUNG DER WELT - DER ANDERE IN BEFREIUNG

DESHALB SUCHT DER SCHÜLER BUDDHAS NICHT DIE EHREN - SONDERN NUR DIE WEISHEIT

DER WEISE

Lasst euch nicht mit schlechten Freunden ein.
Lasst euch nicht mit Niederträchtigen ein.
Lasst euch mit bewundernswerten Wesen ein.
Lasst euch mit den Besten ein!

Wie eine einzelne Felsplatte sich nicht im geringsten im Wind rührt,

so werden die Weisen nicht bewegt - sei es Lob oder Tadel.

Wie ein tiefer See,
klar, unbewegt und ruhig:
so werden die Weisen klar, ruhig,
wenn sie die Worte des DHARMA hören.

Sie, die Guten,
plappern nicht in Hoffnung auf Gunst oder Gewinn.
Wenn sie einmal von Freude und einmal von Leid getroffen werden,
zeigen die Weisen weder Hochstimmung
noch Niedergeschlagenheit

"Slumdog Millionär"  die wahre Geschichte

Jemand der nicht nach Reichtum, einem Sohn, einem Königreich,
persönlicher Erfüllung durch unredliche Mittel verlangt,
solch einer ist reich an Tugend und Erkenntnis.

Wenige sind es, die das Andere Ufer erreichen.
Die anderen hetzen einfach an diesem Ufer entlang.

Jene aber, die DHARMA durchleben, werden das Reich des Todes überschreiten,
und
den Ort erreichen, wo der Tod keine Macht hat!

Der Weise sollte dunkle Gepflogenheiten aufgeben und Licht entwickeln,
nachdem er aus der Heimat in die Heimatlosigkeit - in die Abgeschiedenheit gegangen ist,
an der man nur schwer Gefallen findet.

Dort sollte er sich nach Freude sehnen,
indem er Begierde aufgibt
er, der nichts hat.

Verwurzelt in den sieben Elementen der Aufklärung,
frei von jeder Anhaftung, erreicht er die ultimative Freiheit
und wird ein Leuchtfeuer für die Welt.

DER ERLEUCHTETE

.Schmetterling - Welche Bedeutung hatte mein Traum?

Er erreichte das Ende der Reise
Er ist angekommen jenseits der Leiden

Er hat jede Bindung gebrochen und lebt in voller Freiheit.

Er ist nirgends beheimatet,
aber steigt ständig in den Lüften
wie Schwäne, die ihre Seen verlassen.
Sammelt nichts an und ernährt sich mit Weisheit.
Er kennt die ultimative Freiheit.

Folgt einer unsichtbaren Route, wie der Flug der Vögel.
Ist wunschlos und ernährt sich mit Leere.
Kennt die ultimative Freiheit.

Er ist den ganzen Weg gegangen
und ist völlig befreit von Leid in jeglicher Hinsicht,
hat alle Fesseln abgeworfen.

Er, der den Geist und die Sinne gezähmt hat,
dessen Hochmut aufgegeben ist
und ist frei von Stolz und ohne Makel,
wird sogar von Göttern verehrt.

Ruhig ist sein Geist,
wie ein See ohne Schlamm.
Ruhig seine Rede und sein Tun
hat durchgeschritten den Kreislauf
des Lebens und des Todes.

Der Einsame Junge- ist das Porträt einer orientierungslosen Gesellschaft ...

Sein Geist ist still,
seine Worte und seine Taten strahlen Ruhe. Die Wahrheit hat ihn befreit.
Und ist jenseits aller Glaubensrichtungen, kennt die unerschaffene Realität.

Wo auch immer er lebt, in Dörfern, der Wildnis, Tälern oder Ebenen:
überall dort herrscht Freude.

FINDET FREUDE AUCH IN TIEFSTER WILDNIS

DIE UNGELIEBT IST VON DEN MENSCHEN

DENN ER IST WUNSCHLOS

TAUSENDE

Mehr wert als tausend Worte ohne rechten Sinn,

ist ein sinnvoller Spruch, der zum Frieden führt.
Mehr wert als hundert sinnlose Sprüche
ist uns ein Buddhawort wert,
das zum Frieden führt.

Es ist besser sich selbst zu besiegen
als tausend Schlachten gegen tausend Menschen.

WER SICH SELBST BESIEGT IST DER HÖCHSTE SIEGER

Weder Götter noch Dämonen, weder Himmel noch Hölle,
können dir einen solchen Sieg wegnehmen.

Hundert Jahre Rituale, tausende von Opfern
sind nicht würdig auch ein einziges mal gewürdigt zu werden,
für denjenigen, der sich selbst kennt.

Edelweiss - Inzwischen haben fast allen Blumen oder Blüten eine Symbolik

Wer ehrt und folgt dem Weisen erhält vier Geschenke:
Leben, Schönheit, Glück und Stärke.

Besser einen Tag bewusst zu leben
als hundert Jahre unbewusst.

Besser, einen Tag tugendhaft und weise zu leben
als hundert Jahre im Irrtum und Unwissenheit.

DAS ÜBEL

Wenn du es versäumst das Gute zu pflegen, dann befällt das Böse deinen Verstand.
Wenn es dir geschah Böses getan zu haben, wiederhole es nicht,
lass es nicht Wurzeln fassen in dir!

Wenn es dir geschieht Gutes zu tun, wiederhole es,

damit es sich in dir vertieft und dich erfüllt mit Freude.

Hölle · Höllenstrafe Höllenfurcht · Verdammung ... Im gleichen Sinn nennt man die Eucharistie auch Feier der heiligen Mysterien

Selbst diejenigen die Böses tun können sich freuen,

solange die Folgen des Bösen nicht gereift sind.

Auch wer Gutes tat kann leiden,
solange bis seine gute Taten nicht Früchte tragen.

NIMM NICHT AUF DIE LEICHTE SCHULTER DAS BÖSE, DASS DU TATEST

IM GLAUBEN, DASS ES NICHT AUF DICH ZURÜCKKOMMT

EIN KRUG FÜLLT SICH MIT WASSER, WELCHES TROPFENWEISE REINFÄLLT

Nimm nicht auf die leichte Schulter das Gute,

dass du tust und denkst, dass es dich nicht berührt.

Der Krug füllt sich mit Wasser, welches Tropfen für Tropfen reinfließt.
Wie jemand, der das Leben liebt und Gift meidet, so meide das Böse!

Aber eine Hand ohne Verletzungen kann Gifte handhaben, ohne Schaden zu erleiden.
Somit berührt das Böse nicht den Unschuldigen.

Das Übel, einer unschuldigen Person angetan,
ist wie Staub - gegen den Wind geworfen.
Es wendet sich gegen denjenigen, der es tat!

Das Übel, einer unschuldigen Person angetan,
ist wie Staub - gegen den Wind geworfen.
Es wendet sich gegen denjenigen, der es tat!

ABER DIE UNBELASTETEN ERREICHEN NIRVANA

Nirgendwo in der Welt, weder im Himmel, noch auf dem Grund des Meeres,
oder in den entlegendsten Schluchten, kannst du dich den Folgen des Bösen entziehen, dass du getan hast.

Nirgendwo in der Welt,
weder im Himmel noch im Meer,
oder in den entlegendsten Schluchten,
kannst du entfliehen der Herrschaft des Todes.

Alltagstreiben, in dem sich die Bewohner der Hölle seit Jahrhunderten mit ihren Qualen zurechtgefunden haben.

GEWALT

Indem du dich in den anderen wiederspiegelst

sollst du niemanden töten oder verletzen.

VERLETZE NIEMANDEN, DER WIE DU AUF DER SUCHE NACH GLÜCK IST
WENN DU SELBST AUCH GLÜCKLICH SEIN WILLST

Verletze niemanden mit grausamen Worten.
Die zornigen Worte tun Weh und die Schmerzen, die du verursachst
hüpfen auf dich zurück.

So wie ein Hirte mit seinem Stab die Kühe auf die Weide treibt,
so drängen Alter und Tod die Kreaturen in neue Leben.

Aber der Unbewusste erkennt das nicht
und verbrennt im Feuer seiner eigenen Handlungen .

Wer jemanden unschuldigen verletzt,
oder verhängt eine unverdiente Strafe,
läuft in eine dieser Katastrophen:

 Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt, er winkte und er rief nach mir

Erfährt grausames Leiden, eine schwere Krankheit,

Verstümmelung, eine Behinderung oder den Wahnsinn.

Oder sein Haus wird vom Blitz zerstört.
Und wenn sein Körper aufgelöst wurde
brennet er weiterhin in der Hölle.

Aber derjenige der in Ruhe und Reinheit lebt
und verzichtet andere Wesen zu schädigen,
auch wenn er elegante Kleidung trägt ...

ist ein wahrer Brahmane, ein wahrer Asket, ein wahrer Bhikshu.

Für ein gut trainiertes Pferd braucht man keine Peitsche.
Wie ein gut ausgebildetes Pferd, dass mit der Peitsche berührt wurde, sei leidenschaftlich und energisch.
Befreie dich vom Leiden durch Meditation, mit Bewusstsein, Weisheit, Tugend, Vertrauen
und mit dem Engagement auf der Suche nach Wahrheit.

DAS ALTER

Worüber kannst du dich freuen, während deine Welt brennt?
Der Körper wird schwach,  wird zu einem Nest von Krankheiten und gebrechlich,
durch das Fantasieren leer geschüttelt.

Dieser Haufen von Korruption fällt auseinander, das Leben endet im Tod,
aber die Tugenden der guten Menschen niemals!
Das ist die Lehre, welche die Weisen vermitteln den Weisen.

DU SELBST

Hexen, Tod und Teufelswerk

Beobachte dich sorgfältig!
Verbleibe wachsam während eines Teils der Nacht.

Dein Selbst ist der Meister der Selbstinszenierung;
wer sonst könnte der Meister sein?

Der Unbewusste ist gebrochen vom Bösen,
das er tut, so wie ein Stein, aufgerissen von einem Diamant.
Der Unbewusste verhöhnt die Weisheit - verhöhnt diejenigen,
die dem Pfad des Bewusstseins folgen..

Der Narr, der die Lehre der Edlen und der Tugendhaften verachtet,
folgt falschen Vorstellungen, trägt Früchte für die eigene Zerstörung,

Die Frucht seiner Handlungen ist sein Verhängnis.

Reinheit und Unreinheit kommen von selbst; Niemand kann jemand anderen reinigen.

Du bist die Quelle aller Reinheit und aller Verunreinigungen.

DIE WELT

Möwe - Welche Bedeutung hat der Traum? ... es handelt sich um Seelen von Menschen

Erwache, sei bewusst!

Folge freudig dem Pfad der Tugend in diesem Leben und darüber hinaus.

Folge nicht dem Weg des Irrtums.
Der tugendhafte verbleibt in Glückseligkeit in dieser Welt und im Jenseits.

Betrachte diese Welt als eine Blase, erkenne sie als eine Fata Morgana.
Erfasse sie in ihrer Realität und mache dich unsichtbar dem Souverän des Todes.

WENN DAS BEWUSSTSEIN EINER PERSON ERWACHT

ERSTRAHLT ES IN DIE WELT, WIE DER MOND, DER SICH VON DEN WOLKEN BEFREIT

So, wie die Schwäne steigen und fliegen der Sonne entgegen, unterstützt durch eine unsichtbare Kraft,
so schweben die Weisen aus dieser Welt und lassen hinter sich Wünsche und Illusionen.

Geizhälse erreichen niemals die Welt der Götter

ABER DER WEISE FINDET SEINE FREUDE IN DER GROSSZÜGIGKEIT

DER ERWACHTE

... roter Mohn: man verspürt leidenschaftliche Gefühle

Der erwachtet ist der Unbesiegbare,

unendliches Bewusstsein, das keine Spuren hinterlässt,

mit welchen Worten kann er beschrieben werden?

Das Netz giftiger Wünsche hat keine Macht über ihn.

Er ist frei, bewusst, eingetaucht im Licht
und findet Freude in Ruhe und Entsagung.
Selbst die Götter beneiden ihn.

Meide das Böse - tu nur Gutes und reinige den Geist!

... das ist die Lehre der Erwachten.

Verletze niemanden mit Worten oder Taten
Lebe einfach, iss nur in Maßen, kultiviere dein Alleinsein
und verwirkliche das höchste Bewusstsein.
Dies ist die Lehre des Buddha.

Der Schüler Buddhas findet seine Freude
nur in der Zerstörung aller Wünsche.

Getrieben von Angst, suchen Menschen Zuflucht
in den Bergen und Wäldern, an heiligen Bäumen und in Tempeln.

Aber keiner dieser Orte ist ein sicherer Hafen.
Keiner von ihnen bringt Sie weg vom Leiden.

Suche deine Zuflucht im Buddha, in der Gemeinde der Sucher

Erkenne die vier edlen Wahrheiten:
Das Leiden, die Entstehung des Leidens, das Ende des Leidens
und den Pfad, der zum Aufhören des Leidens führt.
Das ist ein sicherer Hafen.

Dies ist der sicherer Schutz, der vom Leiden befreit.

SELIG IST DIE GEBURT BUDDHAS

gesegnet seine Lehre und seine Gemeinde,
gesegnet ihre Eintracht und Entschlossenheit.

Und selig ist, wer den Buddha ehrt und seine Jünger,
diejenigen, die alles Böse transzendiert haben
und überquerten den Fluss des Leidens.

Unberechenbar ist das Verdienst derer,
die Angst transzendiert haben
und erlangten Befreiung.

FREUDE

Als ein Symbol des Sommers transportiert die Sonnenblume Fröhlichkeit und Wärme, eignet sich für gute Wünsche.

Lebe in Freude, lebe in Liebe, frei von Hass,

selbst unter denen, die hassen.

Lebe in Freude, in Gesundheit,
frei von Krankheit selbst unter denen, die krank sind.

Lebe in Freude und in Frieden,
frei von Angst auch unter denen,
die besorgt sind.

Lebe in Freude und ohne Besitz,
Ernähre dich mit Freude, wie strahlende Götter

Der Sieg hinterlässt eine Spur von Hass, weil der Verlierer leidet.

Verlasse alle Gedanken an Sieg und Niederlage

um in Frieden und Freude zu leben.

Stille, Ruhe, Zufriedenheit, Gelassenheit, Innerer Frieden, Seelenruhe, Seelenfrieden, Harmonie, Seligkeit sind Elemente unseres Wahren Wesens

Es gibt kein Feuer wie Leidenschaft, keine Krankheit wie Hass
und keinen Schmerz wie existieren in Disharmonie.
In Sorge gibt es weder Freude noch Frieden..

Gier ist das größte aller Übel, Wunsch das größte Leid.
Das Aussterben aller Wünsche ist die höchste Freude.

Gesundheit ist das höchste Gut, die Einfachheit der größte Reichtum,
Vertrauen ist der beste Begleiter, Derjenige der es weiß,
sieht Nirvana als die höchste Freude.

Koste die Süße des Alleinseins und der Ruhe,
trinke das Nektar des Dharma und befreie dich
aller Ängste und Anhaftungen.

Glückselig ist das Betrachten des Gesichtes von Buddha.
Selig ist, wer aus dem Angesicht der Narren flieht.

Du solltest den Weisen folgen, den Erwachten, den Strahlenden,

die in Liebe und Tugend leben, so wie der Mond folgt dem Weg der Sterne.

VERGNÜGEN
Lass dich nicht durch das Streben nach Vergnügen
von der Meditation ablenken.

Derjenige, dem der Wunsch nach dem unaussprechlichen erwacht ist,
dessen Geist erfüllt ist und dessen Gedanken frei sind von Wünschen,
wird genannt als derjenige, der den Strom besteigt.

Gehe über die Lust und den Schmerz

Jeder Wunsch ist eine Quelle von Schmerz und Angst.

Befreit von Wünschen, wirst du weder Schmerz noch Angst kennen.

Bären im Glück die Fallschirm springen und ein Gorilla mit Abschiedsschmerz

JEDES VERGNÜGEN IST DIE QUELLE VON SCHMERZ UND ANGST

Befreit von Freude wirst du weder Schmerz noch Angst kennen.
Befreit von Gier wirst du weder Schmerz noch Angst kennen.
Befreit von Leidenschaften wirst du weder Schmerz noch Angst kennen.

Mit der gleichen Freude
werden dich deine gute Taten
am Eingang deines nächsten Lebens
willkommen heißen..

WUT

Sei nicht zornig, verzichte auf Stolz
transzendiere alle weltliche Bindungen.

Keine Leiden berühren die Person
die nicht gebunden ist auf Name und Form,
die nichts beansprucht, ausser das Eigene.

Bewältige die Wut mit Liebe, überwinde das Unrecht mit Gutem;
Überwinde den Geiz durch Großzügigkeit und den Lügner mit Wahrheit.

Sei ehrlich, die Wut soll keine Macht haben über dich.
Teile, was du hast, auch sei es wenig.

Im Volksglauben verwandelten sich Hexen in Schmetterlinge und stahlen Sahne

Diese drei Schlüssel öffnen die Himmelspforte:

Sei Meister deines Körpers, verletze kein Wesen
und du wirst das ewige Heim erreichen - außerhalb jedes Leidens.

Sei stets bewusst, beobachte dich Tag und Nacht,
strebe nur nach Befreiung
und alle Verunreinigungen werden sich lösen.

Wer wagt es den weisen, tugendhaften, meditativen und makellosen Mensch zu tadeln?

Er glänzt wie reines Gold. Selbst die Götter loben ihn.

Beobachte das Erscheinen der Wut in deinen Worten.
Sei Herr deiner Worte, kleide sie mit Reinheit.

Beobachte das Erscheinen der Wut in deinen Gedanken.
Sei Herr deiner Gedanken, kleide sie mit Reinheit.

VERUNREINIGUNGEN

Du bist jetzt wie ein welkes Blatt - die Boten des Todes sind in deiner Nähe,
bist an der Schwelle einer langen Reise und hast keine Vorbereitungen getroffen.

Mach aus dir eine Insel, beeile dich, sei weise. Löse alle Verunreinigungen
und du wirst die himmlische Welt der Edlen erreichen.
außerhalb der Geburt und des Todes.

Vom Bösen, welches du tust bist du verzehrt,
wie das Eisen korrodiert ist, vom eigenen Rost.

Das Leben scheint einfach für jemanden, der schamlos ist und ein Krähen Held ist,
ein Unruhestifter, eine beleidigende, unverschämte und korrupte Person.

Aber das Leben scheint schwierig für jemanden der bescheiden ist,

der sucht was rein ist und freistehend,

ruhig, klar und intelligent ist.

Die heissssesten Bienen in der Region. ... Erotic - Center Biene

... mehr moralische Verantwortung für Ökologie und Gerechtigkeit verlangtsexy Biene Maja Kostüm Bienen mit viel Zubehör

ABER DAS GRÖSSTE MANKO IST UNBEWUSSTHEIT!

0 bhikshu! Befreie dich von diesem Fleck und du wirst frei sein von jeglichem Makel.
Entwurzle dich vom Geist des Neides und lebe in Frieden Tag und Nacht.

Kein Feuer brennt wie Leidenschaft, keine Schlinge würgt wie der Hass,
kein Netz ist zäher als die Illusion und kein rauschender Strom ungestümer als das Begehren.

ES GIBT KEINEN WEG IM HIMMEL - DER WEG BEFINDET SICH IN DEINEM INNERN

DER ANHÄNGER DES DHARMA

Wenn du deine Ziele mit Macht zu erreichen versuchst, bist du nicht auf dem Weg des Dharma.
Der Weise untersucht aufmerksam was richtig ist und was falsch.
Pflege die Weisheit und Reinheit und deine Schönheit wird erstrahlen von selbst!

Wie kann jemand ein Asket sein, der Sklave ist, seiner eigenen Wünsche und Begierden?
Asket ist derjenige, der bereit ist, sich von allen Unreinheiten zu entwurzeln und den Geist zu beruhigen.

Bhikshu ist, wer in Reinheit und im Bewusstsein lebt.
außerhalb von Schuld und Tadel.

Du könntest das Glück der Befreiung erreichen,
welches unerreichbar ist den Häftlingen dieser Welt.


0 bhikshu! Hör nicht auf, bis du alle Verunreinigungen in dir ausgerottet hast!

DER WEG

Die Beste der Tugenden ist Freiheit von jeder Bindung
und von der Sklaverei der Wünsche.

Im höchsten Zustand des menschlichen Wesens befindet sich derjenige,
der fähig ist zu sehen.

Gelbe Blüten für die Seele

Dies ist der Pfad, der dich von der Knechtschaft der "Mara" befreit.

Es gibt keinen anderen Weg, der zur Reinigung der Erkenntnis führt.
 

Folge diesem Pfad, wenn du Mara - den Tod, überwinden willst.
Durchschreite den Weg, der die Einsicht schärft,
der dich ans Ende deiner Leiden führt.

Kein Wesen ist mit einem „Selbst“ ausgestattet

Der Tathagata kann dir nur den Weg weisen. Nimm die Herausforderung an,
meditiere und befreie dich von den Fesseln der Lust und des Todes.

Aus dieser Erkenntnis heraus, erhebst du dich jenseits der Leiden.
Dies ist der Pfad der Reinheit.

Garganta

Du sollst den Wald der Wünsche abholzen,
nicht nur einen Baum; Dieser Wald ist voller Gefahren.
Wenn du den Wald und seinen Unterholz geschnitten hast,
dann wirst du frei sein.

Der Tod kommt und entführt eine Person deren Geist ist abgelenkt,
wie eine Flut entführt ein schlafendes Dorf ...

Söhne sind keine Hilfe, noch ein Vater, noch Beziehungen;
für jemanden, der vom Tod ergriffen wird.
Es gibt es keine Sicherheit in der Familie.

Das Verständnis der Bedeutung dessen, führt die weise Person
rasch auf den Pfad, der ins Nirwana führt.

XXI Sonstiges

Baue dein Glück nicht
auf einer anderen Person Schmerz
oder du wirst im Web des Hasses gefangen werden.

Die Jünger Gautamas sind immer wach und bewusst.

Tag und Nacht ist ihre Aufmerksamkeit auf Buddha konzentriert.
Tag und Nacht ist ihre Aufmerksamkeit auf Dharma konzentriert.

Tag und Nacht meditieren sie auf ihren Körper

Die Jünger Gautama sind immer wach und bewusst.

Tag und Nacht finden sie ihre Freude im Mitgefühl.

Blumen La violetta, verzaubern das Herz.

Sitze in Einsamkeit
Ruhe in Einsamkeit
Lebe in Einsamkeit

In Einsamkeit werde Meister über dich selbst
und freuen dich über das Aussterben der Begierden!

DER ELEFANT

Ertrage die Beleidigungen der Welt,
wie der Elefant erträgt Pfeile, vom Bogen geschossen, im Kampf
denn die Welt ist oft bösartig.

Wenn du faul bist und gierig,
wie ein sehr zufriedenes Schwein im Schmelztiegel des Schlafes,
wirst du weiterhin den Pfad des Uterus zurückverfolgen müssen,
immer wieder aufs neue.

Sei bewusst,

beobachte deine Gedanken. Erhebe dich aus dem Sumpf,

wie ein im Schlamm versunkener Elefant.

Bombay

Wenn du an einen weisen und tugendhaften Gefährten triffst,
teile mit ihm den Weg mit Freude und mit Bewusstsein,
überwinde jedes Hindernis.

Aber, wenn du keinen intelligenten Begleiter finden kannst,
wandere lieber allein, wie ein König, der verzichtete auf ein erobertes Königreich
oder wie ein Elefant im Wald.

Es ist besser, allein zu leben;
Es gibt keine Gemeinschaft mit einem Dummkopf!

Wandere allein und ohne Wünsche, wie ein Elefant im Wald.
Glück ist tugendhaft zu leben, bis in hohe Alter, Glückseligkeit ist ein starker Glaube,
Glück ist das Erlangen von Weisheit, Glück bedeutet, das Böse zu meiden.

GIER

Wie ein geschnittener Baum wächst, wieder und wieder,
wenn seine Wurzel intakt ist,
so belebt sich der Schmerz wieder und wieder,
wenn die Wurzel des Begehrens nicht ausgerottet wurde.

Die Freuden der Geschöpfe sind breit gefächert und extravagant.
Umarmend die Freuden und das Festhalten an ihnen,
unterliegst du der Geburt und dem Verfall
wieder und wieder.

Wenn du ein Sklave bist der Leidenschaften,
bleibst du ein Gefangener des Stroms der Begierden,
in einem Spinnennetz, welches du selber gewebt hattest.

Der Weise stoppt den Strom der Sehnsüchten und ist frei von Ängsten,
überwindet alle Leiden.

Er verlässt die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft.
Überquert den Fluss der Existenz und erreicht das andere Ufer des Daseins.

Der völlig befreite Geist ist klar und wird nicht mehr in den Kreislauf

von Leben und Tod fallen.

Wenn deine Gedanken voll sind der Leidenschaften,

wenn dein Geist aufgeregt ist durch das Streben nach Vergnügen,

werden deine Bindungen gestärkt, mehr und mehr.

Meditiere ...!

Beruhige deinen Verstand.
Betrachte das Leid der phänomenalen Existenz
und schneide die Stricke des Todes.

Mit Gier nach Reichtum zerstört der Narr sich selbst, so wie man auch andere zerstört.

DIE AUSROTTUNG DER GIER IST DAS ENDE ALLER LEIDEN

So wie die Unkraut erstickt die Felder,
ersticken die Leidenschaften die menschliche Natur.
Deshalb ehre diejenigen, die frei sind von Leidenschaften.

Ehren diejenigen, die frei von Hass sind,
freit von Illusionen und frei von Begierden.

BHIKSHU

Wenn Dharma - die Wahrheit,
ist deine Freude, deine Meditation, deine Hingabe,
gehst nicht in die Irre, vom Weg des Dharma.

Lass es nicht zu, dass der Neid deine Meditation stören könnte..

Selbst die Götter loben den Bhikshu
der bereitwillig akzeptiert, was ihm gegeben ist,
sei es wenig wie es sei und lebt mit Reinheit und Ganzheit.

Lebe in Liebe und Frieden, folge zuversichtlich dem Weg des Buddha
und du wirst den Ort des Friedens erreichen, wo die Existenz ruht.

Es gibt keine Meditation ohne tiefe Wahrnehmung,
es gibt es keine Wahrnehmung ohne tiefe Meditation.

Wenn beide vorhanden sind,
bist du nächst dem Nirvana.

Lass fallen die Leidenschaften und den Hass

wie Jasmin sinkt seine verwelkte Blumen.

Genüsslich kümmert sich die Herrin um ihre Sklaven.

Gleichgültig gegenüber den Verlockungen der Welt,

legte Frieden in deinen Körper, legte den Frieden in deine Worte,

legte den Frieden in deine Gedanken.

Lebe in Freude, folge zuversichtlich dem Weg des Buddha
und erreiche den Ort des Friedens, wo die Existenz ruht.

Der junge Bhikshu, der sicht auf den Pfad des Dharma begib,
erhellt die Welt, wie der Mond, der sich hinter den Wolken erhebt.

DER BRAHMANE

O Brahmane,
mit all deiner Energie, entferne die Gezeiten der Begierde,
entferne dich von den Freuden der Sinne.

Erreiche das andere Ufer durch Meditation und tiefe Wahrnehmung,
ausräumend Einschränkungen dank der Erkenntnis der Wahrheit.

Gehe darüber hinaus, jenseits dieses und des anderen Ufers,
bewege jenseits jeder Angst und Einschränkung.

Der Meditierende ist frei von Leidenschaften, ist zentriert,
erfüllt seine Mission, ist makellos und erreichte das höchste Gut,
Dies ist ein Brahmane.

Die Sonne scheint bei Tag, der Mond scheint in der Nacht,
der Krieger glänzt in seiner Rüstung, der Brahmane in der Meditation.

Aber der Erwachte strahlt hell - Tag und Nacht!

Niemand belästigt einen Brahmanen,
aber dieser, wenn angegriffen, wird nicht böse sein.
Wehe dem, der einen Brahmanen angreift, aber noch mehr dem Brahmanen,
der seinen Zorn auf den Angreifer gießt.

Verletze niemanden durch deine Handlungen,
mit deinen Worten
und deinen Gedanken.
.

.
Brahmane ist,
wer in der Wahrheit lebt,
in Reinheit und im Dharma.

Es sind nicht die Geburt oder Reichtum, die Brahmanen ausmachen.
Ein Brahmane ist, der nichts besitzt und sich an nichts bindet.

Brahmane ist derjenige, der jede Kette gebrochen hat und zittert nicht,
Er befindet sich jenseits aller Beziehungen und ist völlig frei.

Obgleich unschuldig,

erträgt er ohne Groll Beleidigungen und Verfolgungen.

Die Stärke seines Geistes ist seine Armee!

Ist frei von Zorn, tugendhaft, frei von Lust.
Nie weicht er von seinem Weg ab.
Ist rein, wunschlos und Herr seiner selbst.
Lebt in seinen letzten Körper.

Auf ihm rutscht das Vergnügen weg,
wie ein Tropfen Wasser auf einem Lotusblatt,
oder wie ein Senfkorn auf der Spitze einer Nadel.

Er erreichte das Ende der Reise,

hat die Bürde des Leidens abgesetzt,

ist frei von allen Anhaftungen.

FALCONE & BORSELINO > UM NICHT ZU VERGESSEN

Seine Weisheit ist tief, er kennt den richtigen Weg,

erreichte das höchste Ziel.

Sei es zwischen den Mönchen und unter denen, die in der Welt leben
verbleibt er in seiner Einsamkeit. Seine Bedürfnisse sind wenige.

Verübt keine Gewalt gegen jegliche Kreatur, sei sie schwach oder stark,
tötet nicht und verursacht den Tod keinem Wesen.

Ist tolerant mit dem intoleranten,
friedlich unter denen, die mit dem Stock winken,
und frei von Gier unter den Gierigen.

In ihm sind Hass, Leidenschaft, Stolz und Neid gefallen.

Seine Worte sind wahr, aber nicht hart, klar, aber nicht beleidigend.

Er aneignet sich nichts, was ihm nicht gegeben wurde.
sei es gut oder schlecht, groß oder klein.

Er will nichts für sich, weder in dieser noch der anderen Welt.
Es ist frei von aller Begierde und Anhaftung.

Frei von Verlangen, frei von Zweifeln,
erreichte die Tiefen der Ewigkeit.

Jenseits der Bindung an Verdienst und Schuld,

jenseits der Leidenschaften, der Leiden,

jenseits aller Verunreinigungen.

Cantaro Magro

In ihm der Durst des Daseins ist ausgeschaltet,

Er ist rein, heiter und gelassen ...

... scheint wie der Mond.


Er durchschritt den schlammigen Weg der Wiedergeburten und Illusionen, die schwer sind zu verlassen
und ging darüber hinaus, er erreichte das andere Ufer. Frei von allen Zweifeln und Wünschen, fand er Frieden.

In ihm der Durst des Daseins ist ausgeschaltet. Er verließ die Freuden der Sinne, verließ das Haus,
hat alle Beziehungen aufgegeben, ist ein Wanderer geworden. Losgelöst von menschlichen Angelegenheiten,
losgelöst von den Dingen Gottes, wurde unabhängig von allem.

Er verließ die Lust und Unlust, es gibt in ihm keine Basis mehr für eine Rückkehr zur Existenz,
er eroberte alle Welten. Sein Weg ist den Menschen unbekannt, sowie allen Seelen und den Göttern.
Er ist makellos sauber, ist erleuchtet.

Er besitzt nichts und braucht nichts.

Für ihn gibt es keine Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft mehr ...

Es ist der weise, der siegreiche Held ohne Makel,
der Erwachte, der transzendiert hat alle Ängste und Wünsche.

Kann sich an seine früheren Residenzen erinnern, kennt Himmel und Hölle.
Seine Weisheit ist perfekt. Er erreichte das Ende der Reise.
Hat alles getan, was er tun musste.

Er wurde eins, mit der Gesamtheit der Existenz!!

Durchschreite den Weg des Bewusstseins, der Wahrheit, des Friedens,
und du wirst das wahre Glück kennen lernen,
unerschöpflich, authentisch ...

SANDY RODELLA
Fallende Sterne

MIRAMARE TRIESTE

KAHLIL KHALIL GIBRAN - THE PROPHET
BUDDHA - MEDITAZIONE -VERITÀ -LIBERAZIONE LAO TZU - TAOISMUS - TAO VERTRAUEN - GLAUBE Gedichte und Poesie über das Leben und das Mysterium
OSHO KRISHNA MAGIC WOLF SPIRITUALITY SPIRIT
GIBRAN - WANDERER - STURM DER LIEBE GIBRAN - JESUS - Der Menschensohn EXTREMIST - DER ERHABENE
JUDEN - TALMUD - SATANISCHE VERSE einer Teufels Sekte

Es ist erlaubt diese Veröffentlichung zu kopieren und zu verbreiten, jedoch mit Angabe der Quelle!